Trägerinnen der Aktion

AMYNA e.V.
AMYNA e.V. setzt sich für den Schutz von Mädchen und Jungen vor sexuellem Missbrauch Gewalt ein. Kein Kind kann sich alleine schützen. Daher sind die Zielgruppen unserer Arbeit die Erwachsenen, die für Kinder Verantwortung tragen. Unser Institut ist die einzige Einrichtung im Großraum München, die ausschließlich im Vorfeld von sexueller Gewalt, also der Prävention, tätig ist. Wir werden von der Landeshauptstadt München bezuschusst.
Logo IMMA
Die IMMA – Initiative für Münchner Mädchen ist Trägerverein von neun Einrichtungen für Mädchen und junge Frauen in München. Ziel des Vereins ist es, Mädchen und Frauen so zu fördern, dass sie selbstbestimmt und gleichberechtigt ihren Platz in allen öffentlichen und privaten Lebensbereichen einnehmen können. Die Angebote reichen von präventiven Maßnahmen, Beratung, über stationäre Betreuung bis hin zur Qualifizierung von Fachkräften.
Logo Frauennotruf München
Der Frauennotruf München ist Anlauf- und Beratungsstelle für Frauen mit sexualisierten Gewalterfahrungen. Die Organisation bietet vielfältige Hilfe bei allen Erscheinungsformen sexueller Gewalt gegen Frauen und Mädchen – nach Vergewaltigung, sexuellem Missbrauch in Kindheit und Jugend, bei sexualisierten Übergriffen im Alltag, in nahen Beziehungen und am Arbeitsplatz.

in Kooperation mit:

Logo Hänsel + Gretel
Seit Gründung im Jahr 1997 initiiert und unterstützt die Stiftung Hänsel + Gretel Kinderschutzprojekte, die missbrauchten Kindern direkte Hilfe bieten, aber auch die Arbeit an Strukturen sowie die Verbesserung der Lobby für Kinder. Familien, Eltern, Lehrer, Erzieher, Polizei, Juristen und Mediziner werden durch die vernetzte Arbeit der Stiftung bei deren Aufgaben im Kinderschutz unterstützt. Mit der Beteiligung an dem Projekt Sichere Wiesn knüpft die Stiftung an die Forderung nach Zivilcourage zum Schutz von Mädchen und Frauen an.

‹ zurück zur Startseite