Unsere PartnerInnen

Viele Unternehmen, öffentliche GeldgeberInnen und Organisationen unterstützen uns bereits finanziell oder logistisch und machen die Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen überhaupt erst möglich! Vielen herzlichen Dank dafür! Wenn auch Sie PartnerIn werden möchten, kontaktieren Sie uns gerne.


Liebe Wiesnbesucher,
gerne unterstützen wir die Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“, da uns das Wohl unserer Gäste einfach wichtig ist. Gerade der Schutz von Mädchen und Frauen gegen sexuelle Übergriffe unter Alkoholeinfluss – nicht nur auf der Wiesn – ist uns dabei ein großes Anliegen.
Damit Feiern einfach Spaß macht!

Josef Schmidbauer
Festwirt der Hühner- und Entenbraterei AMMER

logo_ammer

„Die Münchener Arbeiterwohlfahrt wünscht eine sichere und friedliche Wiesn für Alle.
Gerne machen wir unsere ca. 2000 mehrheitlich weiblichen Mitarbeiterinnen und die Besucherinnen unserer Jugendfreizeiteinrichtungen und -projekte auf die wichtige Aktion „Sichere Wiesn“ aufmerksam, weil sie konkrete Hilfe anbietet, um nicht Opfer sexueller Gewalt zu werden.“
Johannes Schardt
Leitung Verbandsgeschäftsstelle
logo-awo

„Die IsarFunk 450 540 Taxizentrale unterstützt nun zum vierten Mal nach 2010, 2014 und 2015 die Aktion Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“, erklärt Christian Hess, Geschäftsführer der IsarFunk Taxzentrale GmbH & Co. KG.
„Wir helfen der Aktion mit Taxigutscheinen und sorgen so für eine weitere Möglichkeit, die Klientinnen der Aktion sicher nach Hause zu bringen.“
Christian Hess erläutert weiter: „Das Taxi zählt zu den sichersten Verkehrsmitteln im Öffentlichen Nahverkehr. Während des Oktoberfestes ist es jedoch nicht immer leicht, ein Taxi zu bekommen – durch diese Zusammenarbeit können wir in Notfällen besser helfen.“
Logo_Isarfunk

Mit freundlicher Unterstützung der Leitstelle für die Gleichstellung von Frauen und Männern des Bayerisches Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.
logo_gleichstellungsstellestami

eolas informationsdesign gmbh
„Wir möchten uns als Unternehmen auch gesellschaftlich engagieren. Deshalb unterstützen wir gerne die Aktion „Sichere Wiesn“ mit der Entwicklung und Pflege der Wiesn-Website und hoffen, dadurch auch zu mehr Sicherheit von Mädchen und Frauen auf der Wiesn beitragen zu können.“
logo_eolas


„Frauen jeden Alters gehen gern auch mal ohne Männer auf die Wiesn. Das passt bei manchen Männern nicht in ihr Weltbild.
Die Folge: Insbesondere jüngere Frauen werden angebaggert, belästigt und bedrängt. Mädchen und junge Frauen sollen genauso unbeschwert wie Männer auf der Wiesn feiern können, deshalb bin ich froh, dass es den Security Point gibt.“

Michaela Pichlbauer
Leiterin der Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München

logo_gleichstellungsstelle

Gleichstellungsstelle des Landkreises München
„Die Gleichstellungsstelle des Landkreises München betrachtet die Unterstützung der Aktion „Sichere Wiesn“ als einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Sicherheit und Integrität aller Frauen und Mädchen! Ob sie nun aus dem Landkreis München, aus der Stadt oder aus anderen Ländern und Kontinenten kommen – um das jährlich sich wiederholende „besondere bayerische event“ mit zu erleben, benötigt es eine Anlaufstelle wie den „Security-Point“ für den „Fall der Fälle“!

Ein herzliches „Dankeschön“ sei allen engagierten Frauen, die die wertvolle Arbeit leisten, überbracht!“
Herr Kahl
Stellv. Leiter der Gleichstellungsstelle des Landkreises München

logo_gleichstellung_kreis

Ökumenereferat der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

„Die InitiatorInnen der Aktion „Sichere Wiesn“ zeigen Mut, indem Sie öffentlich den Finger in eine „Wunde“ legen, die wir in unserer Gesellschaft nicht so gerne wahrnehmen und schon gar nicht auf einem Fest wie dem Oktoberfest. Hier wird in konkreter Weise versucht Frauen zu helfen, die sexuelle Übergriffe auf der Wiesn erfahren mussten. Und es wird versucht, dieses Thema offen und konkret anzugehen. Die evang.-luth. Kirche in Bayern unterstützt dieses Projekt sehr und würde sich wünschen, dass es auf die nächsten Jahre hinaus finanziell gesichert ist. Heinz Dunkenberger-Kellermann, Ökumenische Studienarbeit im Ökumenereferat der Evang.-Luth. Kirche in Bayern“

logo_elkb

Mit freundlicher Unterstützung des Stadtjugendamts.
logo_sozialreferat_stja

Kerstin Weber Kommunikationsdesign spendete die Entwicklung des Logos zur Aktion „Sichere Wiesn für Mädchen und Frauen“.


Mit freundlicher Unterstützung der Wiesnwirte.


Das Britische Konsulat unterstützte uns im Jahr 2016 nicht nur mit einer Spende, sondern auch mit einer kostenlosen Übersetzung der neuen Tipps ins Englische.
Logo des britischen Konsulats

Unterstützen auch Sie unsere Aktion und werden Sie PartnerIn!


‹ zurück zur Startseite