Social Media Aktion

Wir wollen ein Zeichen setzen!

Mit der Aktion „Ich brauche die „Sichere Wiesn“, weil…“ möchten wir uns zur Problematik der (sexuellen) Gewalt gegen Mädchen und Frauen positionieren. Im Vorfeld waren bereits ehemalige und aktuelle Ehrenamtliche aufgerufen, Bilder einzuschicken, um die Aktion zu unterstützen. Start der Aktion fiel auf den Beginn des Frühlingsfestes in München – auch wenn die „Sichere Wiesn“ dort nicht vertreten ist, sind die Themen des Oktoberfestes doch für alle Volksfeste und Großveranstaltungen relevant.

Auch KooperationspartnerInnen und andere UnterstützerInnen können nun gerne Fotos zuschicken, um ein Zeichen gegen Gewalt gegen Mädchen und Frauen zu setzen. Die Vorlage für das Plakat finden Sie hier. Sie können ein ähnliches Plakat auch selbst gestalten, wichtig ist, dass das Logo sichtbar wird und am besten der #sicherewiesn vertreten ist. Auch das Gesicht der fotografierten Person muss nicht sichtbar sein. Das Foto schicken Sie bitte an info@sicherewiesn.de . Vielen Dank an alle, die uns unterstützen!

 

 


Engagierte Studentinnen gesucht!

Am Security Point, unserer Anlaufstelle vor Ort, werden hilfesuchende Mädchen und Frauen täglich von 18 – 1 Uhr nachts beraten.

Für die Durchführung der Aktion suchen wir engagierte Studentinnen, die während des Münchner Oktoberfestes vom 22.09. bis 07.10.2018 an der Seite von erfahrenen Fachfrauen ehrenamtlich mind. 3 Dienste am Security Point (SecPo) übernehmen.

Was hast Du davon?

  • Schulung für die Tätigkeit am SecPo im Vorfeld zu folgenden Inhalten: Grundlagen in Krisenintervention und im Umgang mit Traumatisierten, Basisinformationen zu häuslicher Gewalt und sexueller Gewalt gegen Frauen, Selbstbehauptung (Wen Do)
  • Zertifikat über Deine Teilnahme am SecPo und an der Schulung
  • eine Aufwandsentschädigung
  • Einblick in professionelle Beratungsarbeit und Krisenintervention
  • Erfahrung im Umgang mit Mädchen und Frauen in unterschiedlichsten Notsituationen

Anforderungen an Dich:

  • Studentin der Sozialen Arbeit / Psychologie oder vergleichbare Qualifikation
  • Persönliches Vorgespräch
  • Verbindliche Teilnahme an der Schulung (27.07. bis 29.07.2018)
  • Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit
  • zeitliche Flexibilität
  • Englisch-Kenntnisse
  • Empathie und Sozialkompetenz
  • Belastbarkeit in Stresssituationen

Wichtiger Hinweis: Die Aufgabe sollte NICHT übernommen werden, wenn in der eigenen Biografie oder in der Familie (sexuelle) Gewalterfahrungen gemacht wurden, die nicht bereits umfassend bearbeitet werden konnten. Hier ist die Wahrung eigener Grenzen wichtiger, als ein Engagement für die Sache. Hilfe und Beratung gibt es in diesem Fall über die Beratungsstelle Frauennotruf München: 089-763737.

Zeit & Lust?!

Dann bewirb dich bis zum 20.05.2018 per Mail mit folgenden Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • kurzes Motivationsschreiben (Wieso möchtest du der Sicheren Wiesn mitarbeiten?)
  • Immatrikulationsbescheinigung oder vergleichbarer Nachweis über Qualifikation
  • Praktikumszeugnisse (falls vorhanden)

Ansprechpartnerin: Theresa Schmeisz
Kontakt: theresa.schmeisz@frauennotruf-muenchen.de

Eine gemeinsame Aktion  von AMYNA e.V., IMMA e.V. und dem Frauennotruf München

Unterstützt von der Landeshauptstadt München sowie der Stiftung „Hänsel + Gretel“, dem Landratsamt München und zahlreichen weiteren Sponsorinnen und Sponsoren


‹ zurück zur Startseite